MBA Checkliste
Zeitplan für eine entspannte Bewerbungsphase

Foto: depositphotos.com / scyther5
MBA-Bewerbung: Frau jongliert mit Uhren

Wieviel Vorlauf sollten Sie für Ihre MBA-Bewerbung einplanen? Mit zwölf Monaten Vorbereitungszeit müssen Sie rechnen, jedenfalls ist das der Zeitrahmen, den die meisten sich einräumen. Wann Sie welche Aufgabe angehen sollten, lesen Sie in unserer Checkliste.

Zum Start: Die ersten drei Monate

  • Fragen Sie sich: Was sollten Sie noch lernen, worauf müssen Sie sich vorbereiten und was wollen Sie mit dem MBA erreichen?
  • Recherchieren Sie Schulen, Deadlines, Spezialisierungen, Gebühren und Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, besuchen Sie Ihre favorisierten Business Schools, sprechen Sie mit aktuellen Studierenden und Alumni. Bringen Sie so viel wie nur möglich über die potentiell interessanten Schulen in Erfahrung.
  • Stellen Sie Ihr Budget auf, fangen Sie an zu sparen und reduzieren Sie vielleicht jetzt schon Ihre monatlichen Ausgaben.
  • Kontaktieren Sie die Personen, von denen Sie eine Empfehlung bekommen, und bitten Sie sie um Unterstützung: Besprechen Sie, was sie oder er für Sie tun kann und stimmen Sie einen Termin ab, wann Sie sich nochmal melden.
  • Registrieren Sie sich für den GMAT, das Zulassungsexamen oder den alternativen GRE, je nachdem, was die Business School verlangt. Fangen Sie am besten jetzt an, sich auf den Test vorzubereiten.

Bis zu sechs Monate vor Beginn Ihres MBAs

  • Brauchen Sie Hilfe beim GRE oder GMAT-Test oder den Bewerbungsunterlagen? Melden Sie sich jetzt beispielsweise für einen Vorbereitungskurs an.
  • Lernen Sie für die Tests!
  • Schreiben Sie das Essay und besprechen Sie es mit Ihren Freunden.
  • Stellen Sie Ihre Bewerbung zusammen: Recherchieren Sie auf den Webseiten der Business Schools, bei denen Sie sich bewerben wollen, welche Unterlagen benötigt werden.

Nach sechs Monaten Vorbereitung

  • Übermitteln Sie Ihre Bewerbung, denn der frühe Vogel fängt den Wurm. Wenn Sie zeitig Ihre Unterlagen losschicken, hat das nicht nur Vorteile beim Bewerbungsprozess. Sie haben jetzt noch die Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen, Ihre Bewerbung bekommt mehr Aufmerksamkeit und Sie haben größere Chancen, finanzielle Unterstützung zu bekommen. Also, wenn Sie es schaffen, zielen Sie auf Runde Eins im Bewerbungsprozess!
  • Legen Sie das GMAT-Examen ab.
  • Bereiten Sie sich auf die Interviews vor.

Danach heißt es erst einmal warten, ob sie zu einem Interview eingeladen oder das Stipendium erhalten, für das Sie sich beworben haben. Läuft alles nach Plan, werden Sie zwölf Monate nach Vorbereitungsbeginn in Ihrem ersten MBA-Kurs sitzen!

Weitere Informationen: www.gmac.com und www.gre.org.

Artikel aus dem Englischen von www.mba-channel.com / Autorin: Barbara Barkhausen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Stipendien, Kredite & Co.
Studieren ist teuer - so gelingt die Finanzierung

Sparschwein steht auf Büchern

Ein Studium ist eine Investition fürs Leben. Doch wie bei jeder Kapitalanlage stehen auch hier am Anfang erst einmal Ausgaben. Nicht jeder kann dabei auf die finanzielle Unterstützung durch die Eltern oder BAföG bauen. Was also tun? Wir geben Ihnen einen Überblick über weitere Finanzierungsmöglichkeiten.? mehr...

Finanzierung
Wie Sie Ihren MBA bezahlen

Dollarzeichen

Interessieren Sie sich für einen MBA, bekommen Sie oft den folgenden Rat: Bewerben Sie sich erst an der Business School, ergattern Sie dann einen Platz – und zuletzt machen Sie sich Gedanken übers Geld. Aber es schadet ja nicht, sich vorher über die Finanzierung Ihres MBAs zu informieren, oder? mehr...

Neues vom mba-channel
Interview-Tipps von einer führenden Business School

Bewerber warten

Die Darden Graduate School of Business Administration (Virginia/USA) hat kürzlich ein Video mit der Dekanin des Zulassungsbüros, Sara Neher, in ihrem Blog gepostet: Sie berichtet darin, worauf es beim Zulassungsinterview ankommt. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst. mehr...